Kamut - das orientalische Urkorn

Was ist Kamut?

Bei Kamut handelt es sich um die geschützte Produktbezeichnung von biologisch angebautem Khorasan-Weizen, welcher schon vor über 6000 Jahren im orientalischen Raum angebaut wurde. Angebaut wird das Urgetreide in Nordamerika und Südeuropa. Bei uns ist das Klima nicht warm und trocken genug, um Kamut anzubauen. Der orientalische Vorläufer des Weizens, ist vor allem in der ökologischen Landwirtschaft beliebt. Hier punkten nämlich genau die Eigenschaften, die für den konventionellen Anbau uninteressant sind: Das Urgetreide spricht nämlich nicht auf Pestizide und Kunstdünger an. Dadurch wächst es langsamer, aber auch viel nachhaltiger als normaler Weizen.

Davert Kamut
Davert Kamut

Wie gesund ist Kamut?

Doch nicht nur das, er ist auch besser verträglich und deutlich nahrhafter. So enthalten 100 Gramm:

  • 14,8 Gramm Proteine
  • 2,4 Gramm Fett
  • 8,9 Gramm Ballaststoffe
  • 61,7 Gramm Kohlenhydrate
  • 346 Gramm Kalorien

Kamut enthält auch deutlich mehr Zink, welches wichtig für gesunde Haare, Haut und die Wundheilung ist, Phosphor und bis zu 
30 % mehr Magnesium, welches maßgeblich für die Funktion von Muskeln und Nerven verantwortlich ist, als herkömmliche Vollkornarten. Nicht zu vergessen ist auch der hohe Anteil an Eiweiß und hochwertigen Kohlenhydraten. An Vitaminen sind vor allem Vitamin E, welches auch als Zellschutz-Vitamin bezeichnet wird, Vitamin B1, welches die Funktion deines Nervensystems aufrechterhält und Vitamin B2, das zur Funktion deines Energie- und Eiweißstoffwechsels beiträgt, erwähnenswert.
Das Superkorn beinhaltet neben diesen zahlreichen Vitaminen und Nährstoffen auch Selen. Das Spurenelement wirkt sich massiv auf die Fruchtbarkeit aus. Deshalb sollten vor allem Männer mit Kinderwunsch ihren Selenhaushalt regelmäßig überprüfen lassen.
Zusätzlich wirkt es gleich wie das enthaltene

Kamut Khorasan Grieß
Kamut Khorasan Grieß

Vitamin E gegen frei Radikale und stärkt die körpereigene Abwehr.

Wie verwende ich Kamut?

Prinzipiell kannst du Kamut an Stelle von Weizen oder Dinkel einsetzen. Aufgrund des hohen Gehalts an Klebereiweiß eignet sich die Weizensorte besonders für elastische Teige, wie Nudeln oder Backwaren. Die nussige Note macht vor allem bei Brot das gewisse Etwas.

Durch die besondere Form der Stärke in Kamut, wird zudem die Retrogradation in Backwaren verzögert. Das heißt, sie bleiben länger frisch.

Fazit:

Der hohe Nährstoffgehalt von Kamut lässt keinen Zweifel daran, dass es sich bei dem Urgetreide um ein echtes Superfood handelt. Sportler erfreuen sich über den hohen Protein- und Magnesiumgehalt, es stärkt das Immunsystem und beugt Nährstoffmangel vor.

Hier geht es zu den Kamut-Produkten der Bioinsel Rosenberger

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .